Your Language: de

☎ Hotline: +49 (0) 821 710199-20

ORTHOSCOOT Modell NH1

ORTHOSCOOT NH1 Frontansicht

ORTHOSCOOT Modell NH1

Der ORTHOSCOOT NH1 ist ein orthopädischer Roller (im engl. Knee-Walker) und ermöglicht dem Benutzer seinen täglichen Aktionsradius, trotz Verletzung, bei zu behalten. Sowohl im Innen- als auch im Außenbereich, bei signifikant geringem Unfallpotenzial. Ferner ist eine sichere Fortbewegung mit geringem Kraftaufwand, ohne auf fremde Hilfe angewiesen zu sein, gegeben.

TÜV-zertifiziertCE-LogoISO 11199-2 und ISO 12182 zertifiziert
 

Funktion


Gehstützen-Halterung

Gehstützen, die für Treppen oder kurze Wege wichtig sind, können in einer individuell zu montierenden Halterung einfach mit dem ORTHOSCOOT NH1 transportiert werden. Dies sorgt nun bei der Nutzung des ORTHOSCOOT NH1 für noch mehr Flexibilität und Unabhängigkeit.

Gehstützen-Halterung

Werkzeugloser Auf- und Abbau

Der ORTHOSCOOT NH1 ist so konstruiert worden, dass ihn jeder mit wenigen Handgriffen und ohne Werkzeug auf- bzw. abbauen kann. Die stoßabsorbierenden Vorderreifen des ORTHOSCOOT NH1 lassen sich mit einem Druck auf den roten Knopf an- und abmontieren. Zusammen mit dem umklappbaren Lenker und der einziehbaren Knieauflage ist der orthopädische Roller ideal für den Transport im Auto geeignet.

Werkzeugloser Auf- und Abbau

Stauraum

Für den Transport von leichten Gegenständen besitzt der ORTHOSCOOT NH1 einen einzigartigen Stauraum unterhalb des Lenkers. Der integrierte Stauraum des ORTHOSCOOT NH1 ermöglicht die Mitnahme kleinerer Gegenstände ohne Zuhilfenahme der Hände. Darin können Sie z.B. Ihre täglichen Einkäufe bequem und sicher verstauen. Die Transporttasche ist für ein Ladegewicht von bis zu 4 kg entwickelt worden.

Stauraum

Reflektoren für bessere Sichtbarkeit

Kleine Details helfen die Sicherheit zu erhöhen. Reflektoren auf der Vorder- und Rückseite des ORTHOSCOOT NH1 sorgen bei schlechten Lichtverhältnissen oder auch bei Nacht für eine bessere Sichtbarkeit des Anwenders.

Reflektoren für bessere Sichtbarkeit

Lock-in-Haken | NH1-Schloss

Zum Diebstahlschutz wurde der ORTHOSCOOT NH1 mit einer Öse, dem Lock-in-Haken, versehen. Er ist zum Einfädeln des speziellen ORTHOSCOOT-Bügelschlosses vorgesehen. Achten Sie darauf, dass der ORTHOSCOOT unbeaufsichtigt immer an feste, nicht bewegliche Gegenstände angeschlossen wird. Das ORTHOSCOOT-Bügelschloss erhalten Sie bei Ihrem regionalen Sanitätsfachhandel.

Tow-In-Haken

Selbstbewusst unterwegs

Neben allen Vorteilen hinsichtlich des medizinischen Nutzens und der sicheren Mobilität leistet der ORTHOSCOOT NH1 auch einen großen Beitrag zur mentalen Genesung des Patienten. Denn mit seinem modernen Design verschafft er dem Patienten ein selbstbewusstes Auftreten auf Augenhöhe mit seinen Mitmenschen und ohne Hilfe von Dritten. Diese Unabhängigkeit trägt viel zum Wohlbefinden und der Steigerung der Lebensqualität in einem ohnehin belastenden Lebensabschnitt bei.

Design

Medizinischer Nutzen


Deutlich mehr Entlastung

Der in seiner sicheren und durchdachten Form am Markt einzigartige orthopädische Roller ist eine sehr gute Alternative zu traditionellen Hilfsmittel, wenn Patienten jeden Alters in der Phase vor bzw. nach einer Operation ihren verletzten Fuß nicht belasten dürfen. Für alle Personen (bis 120 kg) mit chronischen oder temporären Funktionseinschränkungen an Fuß, Sprunggelenk und/oder distalem Unterschenkel, ermöglicht der ORTHOSCOOT NH1 eine fast uneingeschränkte Mobilität bei gleichzeitiger Entlastung des betroffenen Fußes. Fragen Sie Ihren behandelnden Arzt.

 

Optimale Lagerung des Fußes

Gerade in der akuten Phase nach einer Operation ist es wichtig, den Fuß möglichst ruhig zu stellen und ggf. hoch zu lagern. Das ist jedoch gar nicht so einfach! Zumal bei einer falschen Lagerung oder Fehlbelastung oft weitere Arztbesuche, Nachoperationen oder eine längere Arbeitsunfähigkeit die Folgen sein können. Durch Hochlagern des kranken Fußes auf der ergonomisch geformten NH1-Knieauflage wird übermäßiges Anschwellen des Beins und Fußes verhindert.

 

Mehr Mobilität und Vitalität

Mit dem einzigartigen ORTHOSCOOT NH1 betätigt sich der Patient selbst, indem er den NH1 mit dem gesunden Bein anschiebt. Hierbei wirkt er dem Muskelabbau in der postoperativen Phase entgegen. Zudem behält der Benutzer seinen täglichen Aktionsradius fast uneingeschränkt bei – und zwar sowohl im Innen- als auch im Außenbereich, ohne jede fremde Hilfe. Die schmale Bauweise erleichtert sogar das Durchfahren von engen Türöffnungen und das Befahren von schmalen Wegen.

 

NH1-Knieauflage

Die Knieauflage des NH1 ist die wichtigste Schnittstelle zwischen Patient und Hilfsmittel. Es gilt, die verletzte bzw. erkrankte Extremität ruhig und stabil zu lagern. Durch die ergonomische Lagerung des Unterschenkels auf der NH1-Knieauflage ist eine Mobilisierung des Patienten bei gleichzeitiger Entlastung des betroffenen Beines möglich.

NH1 Knieauflage

Indikation – wann eignet sich der ORTHOSCOOT NH1

Bei erforderlicher Ruhigstellung und Entlastung

  • Frakturen von Sprunggelenk, Fußwurzel oder Mittelfuß
  • Verletzung von sprunggelenksumgreifenden Sehnen
  • Schwere Weichteilverletzung an Fuß- und Sprunggelenk
  • Komplexe Bandverletzungen von Fuß- und Sprunggelenk
  • Amputation auf Höhe distaler Unterschenkel, Sprunggelenk, Mittelfuß oder Zehen
  • Osteochondrale Verletzung an Sprunggelenk oder Fußwurzel
  • Nach Operationen am Fersenbein oder anderen Fußwurzelknochen
  • Nach schwerwiegenden operativen Eingriffen am Vorfuß

Nach Korrektur von schweren Fußdeformitäten

  • Klumpfuß
  • Plattfuß
  • Cavovarus Fuß

 

Kontraindikation - wann darf der ORTHOSCOOT NH1 nicht verwendet werden

  • Gleichgewichtsstörungen, welche das Führen eines Dreirades nicht zulassen
  • Beeinträchtigung beider unterer Extremitäten, so dass das zweite Bein zum Antrieb nicht genutzt werden kann
  • Akute Thrombose des betroffenen Beines
  • Anliegender Fixateur externe am Unterschenkel oder Sprunggelenk
  • Floride Wundinfekte des betroffenen Beines
  • Belastungseinschränkung des Kniegelenks am betroffenen Bein (z.B. bei K-TEP)
  • Polyneuropathie mit Beeinträchtigung der Sensibilität am Unterschenkel und Kniegelenk der betroffenen Extremität
  • Bei Polytrauma mit Beeinträchtigung beider unterer und oberer Extremitäten

 

CE-Kennzeichnung

ORTHOSCOOT ist Hersteller von medizinischen Produkten und Hilfsmitteln. Durch das CE Kennzeichen erklärt die Firma ORTHOSCOOT, dass die geltenden Anforderungen laut Harmonisierungsrechtsvorschriften berücksichtigt wurden.

 

TÜV-Zertifikat

Der ORTHOSCOOT NH1 wurde technisch geprüft, zertifiziert und entspricht damit allen erforderlichen Richtlinien.
DIN EN ISO 13485 || ISO 9001 – 93/42/EWG CE || DIN EN ISO 11199-2 || DIN EN 12182

TÜV-zertifiziert

Technische Daten


  • Gewicht: 13,6 kg
  • Länge: 92 cm
  • Radstand: 65,5 cm
  • Breite: 58 cm
  • Bodenfreiheit: 3,5 cm
  • Lenkerhöhe über Boden: min. 87 cm / max. 96 cm
  • Sattelhöhe über Boden:   min. 41 cm / max. 51,5 cm
  • Auflagefläche Kniepolster: 30 cm x 17,5 cm
  • Reifendimensionen: 10“ x 2,5 cm
  • Wendekreis: 2,95 m
  • Zuladung der Transporttasche: max. 4 kg
  • Benutzergewicht: max. 120 kg
  • Packmaße: L: 840 mm B: 480 mm H: 530 mm
  • Gurtmaß: 2860 mm